Gedichte

Drachenkleid

Gespannter Bogen eines Amors,
ziel strebend mit scharfer Spitze,
doch trage ich einen dicken Panzer,
Schuppenkleid eines Drachen gleich,
keine Stelle ist am Körper frei,
nichts durchdringt das starke Kleid. […]

aufgelegt
Gedichte

Aufgelegt

Jeden Tag zu erleben, auf Lava zu laufen den Vulkan um mich herum, gefangen auf einer Insel. Die Paradies Frucht gekostet, lieblicher Geschmack. Verzehrend was mir fremd, der Griff nach der verbotenen Frucht. Deren Hirten nur Bauern sind auf dem Spielfeld, für die nur schwarz und weiß existiert, wobei genau genommen das keine Farben sind. Ich mich fühle wie ein schwimmender Paradiesvogel, deren Gefieder mit Asche beregnet, den Radius deutlich macht, niemals in Freiheit zu fliegen… kein Phönix der aus der Asche aufsteigt, viel mehr ein Bewusstsein, dass der Freiheit thront, ohne ein König zu sein. Ein Troll der den Feen begegnet und fliegen möchte. Nur trage ich kein Zauberstaub, nur ein intaktes Herz das mich am Leben hält… […]

Erschreckend
Gedichte

Erschreckend

Erschreckend offen, alles fällt von dannen, Tiefen des Seelenblicks, Blick hat es begonnen, fesselnd, hilflos schön, Hände sind gebunden, Funken aus dem Nichts, entfacht zum Lodern, interessantes Unterfangen, kann dich wirklich sehen, in der Zelle, in der du sitzt, ziehe den Schleier fort, nichts bleibt unentdeckt, alles ist real und […]

zungenspiel
Gedichte

Zungenspiel

Der Fahrschein zum Herzen,
begleitend zum Inneren führt,
wohliges Gemüt am Blühen,
Blick zum Herzen gerichtet,
augenzwinkernd lächelnd,
sind wohlauf und verzückt,
Augenblick so viel an Gewicht. […]

Dahingleiten
Gedichte

Dahingleiten

Hoch aufgestiegen, den Himmel gesehen, über Wolken schwebend, das Antlitz der Sonne, strahlend im Gesicht. Alles so frei um uns, mit Leichtigkeit, getragen der Winde, uns Auftrieb gebend, für einen Moment. Genieße den Augenblick, Sonnenblick so schön, nicht für ewig hält, gleite langsam herab, durch das Wolkenbild. Die Sonne schwindet, […]