Gedichte

Liebe dich selbst

Inspirationen und Faszination treffen sich auf geistiger Ebene, gereizt durch das intensive Verlangen dem Zeitlosem gegenüber. Mir gefällt nicht, was ich im Spiegel betrachte, eine falsche Hülle, die mich umgibt. Sind doch meine Gedanken so einzigartig und glänzen im Sinnesmeer der Emotionen. Tragische Kontinuität im Alltagsgrau, dessen Anblick keinen Hauch von Schimmer durchblicken lässt. Spüre die farblose Gestalt, wie sie sich spiegelt, erblicke diesen Schmaus jeden Tag. Dennoch trage ich eine unbändige Wärme in mir, deren Willen immer wieder nach […]

Flügel
Gedichte

Flügel

Blicke ins Leere, die Seele verstummt, greife ins Kissen, trage die Schwere, die unendliche Leere die mich fängt, verliere den schönen Horizont in mir, auf den Weiten des Meeres entlang, als Treibgut mit den Wellen fortan. Kein Land in der Ferne zu sehen, Blicke wandern kreisend umher, keine Richtung ist feste bestimmt, es keinen Kompass mehr bedarf, Strecke die Flügel weit von mir, richte mich auf, für neue Gefilde. Von oben alles leichter zu sehen, unbedeutend und klein scheinbar, fast […]

die-kraft-des-willens
Gedichte

Die Kraft des Willens

Das harte Eisen liegt in den Regalen, griffbereit, die Muskeln zu drangsalieren, die Grenzen tatkräftig zu überwinden, deren Festigkeit nur im Geiste besteht, fortan wird der Focus gezielt gesetzt, alle geistigen Grenzen zu überwinden. Das harte Eisen, an der Stange gereiht, wartend darauf, in die Höhe zu fliegen, das pochende Blut, fließt in Strömen, unaufhaltsam in die kräftigen Arme, die harte Stange feste in den Händen, der Stoß lässt nicht lange auf sich warten. Der Wille lässt die Muskeln sich […]

der-kuenstler
Gedichte

Der Künstler

Die Metamorphose ist im vollen Gange, die Pinsel sind bereits zurechtgelegt, Acrylfarben frisch aus der Tube gedrückt, bereit für das Farbenspiel der Seele, innere Werte als Emotion gestrichen, festgehalten, farbenfroh für die Ewigkeit. Bereits viele graue Tage bitter verlebt, die Flucht aus dem Alltag, vor sich selbst, auf der spielerischen Suche nach Anerkennung, völlig den Blick für sich dabei verlierend, was wirklich in deiner Persönlichkeit steckt, nicht das Spiegelbild, die wahre Größe zeigt. Den Weg den du nun fliegst, Schmetterling, […]

nachtfalke
Gedichte

Nachtfalke

Die Sinne sind geschärft, die Leidenschaft verblasst, Nuancen werden klarer, samter Gedankenstreich, verlorene intakte Seele, spüre keine Leidenschaft, Gedanken verlieren sich, versiegen innerlich. Grauer Blick in den Augen, das Feuer in mir erlöscht, labend an der Zweisamkeit, das routinierte Miteinander, es funktioniert wunderbar, keine Leidenschaft inne trägt, Begierde in den Büchern erlebt, die so gewichtig erscheint. Angst davor alleine zu sein, das Licht allmählich erlischt, der weite Blick sich verliert, der Horizont verschwindet, Meeresrauschen verstummt, genießen was man jetzt erlebt, […]