Aromanase

aromanase

Der verschlafene erste Blick,
die Umgebung noch nicht klar,
es war eine erholsame Nacht,
tief und feste genoss ich sie,
wilde Träume und Gedanken,
so echt und doch nicht wahr.

Die Augen öffnen sich leicht,
gewöhne mich an das Licht,
ein schöner kalter Herbsttag,
so wie ich es sehr gerne hab,
wenn ich selbst rundherum,
in warmen dicken Decken bin.

Bewege mich zur Küche hin,
öffne lustvoll die Kaffeedose,
herrliches Aroma in der Nase,
der Morgen beginnt schön,
ruhig und in Harmonie,
frei für wunderbare Gedanken.

Das erste leichte Nippen,
noch einen tiefen Atemzug,
das Aroma ist überall verteilt,
als rufe man auf einer Empore,
den schönen Morgen heraus,
viele bunte Blätter zu sehen.

Der Morgenreif klammert sich,
hält die letzten Blüten fest,
wehrt sich gegen die Sonne,
die am Horizont wartend steht,
die zaghaft über die Felder streicht,
und die Kristalle von den Blüten löst.