Aussichtslos

aussichtslos

Bade in salzenden Tränen,
verliere meinen Verstand,
sitze in einer völligen Leere,
nichts macht mehr Sinn,
weite Leere übermannt,
mein ganzes Gemüt.

Habe dich letztendlich,
verloren auf meine Reise,
nun kein Teil mehr von mir,
unsere Seelen, die geboren,
füreinander bestimmt,
getrennt für immer fortan.

Habe den Kampf verloren,
zu schwach das Gute in dir,
wir es gemeinsam tragen,
kein Hindernis war zu schwer,
gemeinsam waren wir stark,
kindlich und albern zugleich.

Werde dich fortan in mir tragen,
als tiefen Schmerz gezeichnet,
Narben in der Zukunft tragend,
es dafür keine Heilung mehr gibt,
meine Liebe für andere versiegt,
Lebensglück mir nicht mehr Teil.