Balance der Gemüter

balance-der-gemueter

Aufgebrachte emotionale Winde,
wild umher stürmen sie durcheinander,
schaffen das Chaos, die Unruhe in uns,
reißen alles mit, was nicht feste ist,
nur was wahrhaftig verankert ist,
keine Chance, dagegen zu bestehen,
das Gleichgewicht ist gestört.

Ein Balanceakt der Verführung,
jeden Tag zeigt sich erneut ein Fenster,
das mit seinen Offerten lockend wirbt,
dekoriert, Lüste, die geboren werden,
ein Bedarf entsteht, der keiner ist,
fasziniert und gleichzeitig gefangen,
im Netzgespann der Verführung.

Denken wirklich, die Herren der Lage zu sein,
dass es nichts gibt, das uns lenken wird,
schon hat die Falle schnell zugeschnappt,
nicht einmal, das man es bemerkt,
schon werden wir hinweg transportiert,
in eine schöne Schein- und Glamourwelt,
die Gewichte dazu werden neu verteilt.

Der einen Seite mehr an Gewicht geschenkt,
schon löst sich die Balance, kein Gleichgewicht,
wenn eine Seite zu viel an Gewicht bekommt,
die Richtung nicht mehr stimmt, einer geht,
gar unaufhaltsam von der Kante fliegt,
die Gemüter sind verstimmt und keiner siegt,
wie wichtig es ist, den Kurs beizubehalten.