Begegnung der Vergangenheit

begegnung-der-vergangenheit

Schöner Tag beginnend mit den ersten Sonnenstrahlen, über den Basar geschlendert, inspiriert und in Gedanken schwelgend. Die Vergangenheit sich in solchen Momenten in den Vordergrund drängt, Andenken sich zeigen, die man selbst getragen in einer Zeit, die schon einige Jahre zurückliegend sind. Gefühle mischen sich, fliegen wild durch die Luft. Rufen Erinnerungen in das Jetzt, bitten zum gemeinsamen Tanz.

Ein Fest der Emotionen beginnt, Bilder im Kopf entstehen. Andere werden wieder aktuell, sind im Vordergrund, passen zur Situation. In diesen Momenten wird einem sehr klar, wie viele wunderbare Schauspiele man bereits erlebt, sie manchmal auftauchen, als wären sie erst jetzt passiert. Schlendere von Stand zu Stand, auf jedem Tisch liegt eine andere Vergangenheit. Erzählt etwas über die Personen, die dahinter stehen, ihr Leben, dass sie leben.

Gespickt mit den eigenen Erfahrungen ergänzt sich dieses Bild, Gesichter gezeichnet, in Falten und Furchen geschrieben. Man sieht in welche Richtungen die Linien zeigen, ob Frohsinn oder Trauer darin verborgen steht. Der Griff nach etwas, was auf dem Tische liegt, entzückt für einen winzigen Moment. Entlockt ein Stückchen Wahrheit in einem Blick, welch persönlicher Augenblick, den es nicht zu kopieren gilt.

Ein Feilschen und Handeln mit der Vergangenheit, eine riesige Bühne, auf der man sich die Hauptrollen teilt. Selbst das Publikum ist nicht davor gefeit, Spiel des Ganzen zu sein. So viele Geschichten zu sehen, eigene, die man schreibt. Mit sich tragen wird, im Jetzt, als Erinnerung und in der Begegnung der Vergangenheit.