Bevor du gehst

bevor-du-gehst

Noch einen Augenblick,
gehe noch nicht hinfort,
bleibe noch etwas bei mir,
reiche mir Deine Hand,
fühlen wir gemeinsam,
zart und weich,
auf unserer Haut.

Sehe deinen Blick,
tief und sündig,
Sterne die funkeln,
die Kerze erlischt,
kein Leuchten mehr,
nur das Spiegelbild,
der Sterne in deinen Augen.

Stimme samt und weich,
die Lippen noch benetzt,
im mündlichen Dialog,
intensiv eingesetzt,
noch feucht und weich.

Die Zeit bleibt stehen,
nur für diesen Augenblick,
Synergie beider Leben,
am ganzen Leibe erleben,
gemeinsam leben,
Teil zu sein von zwei.