Blick in die Wolken

blick-in-die-wolken

Ich liege auf der grünen Wiese, viele Frühlingsknospen um mich herum. Der Winter war nicht so hart, alles beginnt zu blühen. Der Wind streicht durch die Gräser, der Himmel ist blau, alles wirkt miteinander harmonisch schön. Male mir gedanklich selbst ein Bild, in den Wolken die über mir stehen. Schöner Frühling, nicht nur aus dem Fenster zu sehen, liege inmitten im Geschehen, wie wunderschön. Die Gedanken tanzen umher, bin ein Träumer und ein Maler. Habe nur keinen Pinsel zur Hand, streiche hingegen mit meiner Schreibfeder durch das Land. Halte fest, was ich erlebe, fühle und dabei sehe. Ein gedankliches Manifest der Gedankenspiele.

Wie schön es ist, dass die Sonne wieder scheint. Die grauen Schleier vom Himmel genommen. Die Luft klar und frisch. Die Gräser saftig und grün, der Frühling, wie man ihn sich wünscht. Der Alltag ist für einen Moment vergessen. Die Füße frei baumelnd und ohne bestimmte Richtung. Das Zwitschern der Vögel, die zurückgekehrt sind im Hintergrund. Sie spielen ihre Melodien, um die Gunst des anderen Geschlechts zu gewinnen. Die fröhlichen Gesichter, die man sieht, die Sonne bewegt so einiges, wenn man genau hinsieht.

Die bauschigen Wolken am Himmelszelt, vereinzelt wandern sie über das Land. Wirken dabei so nah, als könnte man sie mit den bloßen Fingern drücken, sie formen zu verschiedenen Figuren. Jede Minute, die dabei verrinnt, lässt die Wolkengebilde anders erscheinen. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Mal ist es ein Gesicht, dann wiederum eine Figur. Manchmal weiß man gar nicht, was es genau ist, es ist einfach nur schön. Kleine Kunstwerke, die durch das Land ziehen. Strecke die Arme weit von mir, ziehe Kreise durch die Luft. Alles fühlt sich miteinander verbunden an.

Dieser Frühling wird besonders schön, die eigene Kreativität gereizt, neue Ideen geschöpft. Ziele gesetzt und als erreichbar beschlossen. Der Plan, der nun vor mir liegt, eine rosige Aussicht verspricht. Ich freue mich auf die Aufgaben, die vor mir stehen, mit gewonnener Kraft geht es der Zukunft entgegen, das Leben passiert im Hier und Jetzt. So ist das Leben, so wie ich mir vorstellen kann.