Der Kürbiskern

der-kuerbiskern

Der Genuss, der über mich kommt, auf feine Art stimuliert er meine Knospen. Die einen nussigen Geschmack entfalten. Mich verwöhnen und mir auf ölige Art sagen, du schmeckst wunderbar, auch wenn die Farbe nicht gewöhnlich, vielleicht sogar abschreckend ist. Es sich so wunderbar mit fast allem vereint, ergänzt und den Geschmack, der auf der Zunge liegt, in Exstase wiegt. Mühsam gepresst die edlen Tropfen, viel Liebe und Arbeit in ihnen steckt. Gereift in Halloweens Kostümen, viel Sonne über viele Tage einverleibt.

Energie mitgenommen, die Sonne im Herzen getragen. Aus dem Inneren gefangen, zum Trocknen in die Sonne gelegt. Mit viel Druck zueinander geführt, bis der letzte Tropfen aus den Poren fließt. Gesammelt und frisch macht sich die Essenz breit, geschmacklich ausgefeilt es niemanden gibt, der diesen Geschmack inne trägt. Der Kern ist entscheidend, wo er wächst und gedeiht. In der Steiermark zu Hause, in der Sonne gereift. Zu einer Köstlichkeit, die viele Speisen die besondere Note verleiht. Es schmeckt so fein, auf Salat und dazu ein Gläschen Wein.

Auf Nudeln verteilt oder mit schwarzen Broten. Es ist so schmackhaft und gedeiht. In der schönen Natur zu Hause, bis die Ernte bereit. Das köstliche Öl zu gewinnen, für die Feinheit in Speisen, die Sinne in die Irre zu führen. Ich kann es nur empfehlen und das ist gewiss, einmal in den Fängen, es einen sehr lange begleiten wird. Danke für diesen wundervollen Geschmack. Ich genieße es am Tage und in der Nacht. Wenn es wieder nach etwas Besonderem verlangt, mein Gaumen danach schreit. Dann ist die Zeit gekommen für diese Herrlichkeit.