Dickes Blut

dickes-blut

Das Gewicht hängt an der festen Stange, der Muskel spannt, zieht sich zusammen. Das Blut strömt in alle Fasern. Lässt die Energie frei, die als Gefangener in der Blutkreislaufbahn gefangen war. Der Arm ist prall und gefüllt, der Schweiß rinnt über die Wange, die Anstrengung verteilt sich über das ganze Gesicht. Jeder Muskel wird beansprucht, die Härte zeichnet sich am ganzen Körper ab, der unter Spannung steht. Der Wille ist stark, kein Ziel scheint unerreichbar in diesem einen Augenblick.

Wieder zieht sich der Muskel zusammen, es um jeden einzelnen Zug dabei geht. Der Körper signalisiert, dass er im Moment an seine gefühlte Grenze geht. Es wird weiter gequält, ein weiteres Gewicht aufgelegt. Jeder erneute Zug am Gewicht prägt sich schmerzhaft an der Stelle ein, die gerade trainiert wird. Noch einen Zug und der Muskel ballt sich wieder zusammen. Das Blut strömt erneut, als Sauerstoffträger, damit der Muskel überlebt.

Dickes Blut, das unter hohen Druck gedrückt wird, es bringt die Fasern zum Reißen, damit neue entstehen, stabilere und größere wachsen. Als Architekt der ähnlich einem Schmied die Muskeln formt und biegt. Gegossen im Schweiße des Angesichts, aufgebaut mit eiserner Willenskraft, die Zug um Zug die Muskeln größer werden lassen wird. Es ist ein gutes Gefühl, wenn der Geist über den Körper siegt und das Ergebnis nicht lange auf sich warten lässt.