Die Gegenwart ist jetzt!

die-gegenwart-ist-jetzt

Liegt es in der Natur des Menschen, alles in einem Wunschdenken und in einer unbestimmten Zukunft zu betrachten? Es ist faszinierend, mit welcher Kraft sich auf alles in der Zukunft konzentriert wird. In völlige Vergessenheit gerät dabei das Jetzt, in dem wir leben. Warum liegt es nicht in unserer Vorstellungskraft zu sagen, ich bin bereits dies oder das, nein, vielmehr sind wir Künstler darin, uns selbst etwas vorzugaukeln. Nur wenn ich das Gefühl habe, keine eigne Identität zu besitzen, das Gefühl, als Akteur in einem Zirkus eine Hauptrolle zu übernehmen. Unbedeutend in einem großen Ganzen. Viel mehr liegt es doch an uns selbst, woran wir glauben, in welcher Illusion wir es anstreben in der Zukunft gesehen zu werden.

Ist der Gedanke denn so fremd, einen eigenen Blick zu entwickeln, was für uns das Beste ist. Wodurch wir uns tatsächlich glücklich fühlen, was uns inspiriert, begeistert und die Tiefen unserer Empfindungen erkunden lässt. Nicht den Fokus darauf zu legen, wie wir gesehen werden, was wir gerne sein möchten, ob es denn richtig ist, was wir uns wünschen. Menschen, die wir lieben, Träume, die in uns stecken, dass Leben, das in uns steckt. Glauben wir daran, dass alles in der Zukunft sich ändern wird? Ist es doch noch nur die eigene Feigheit, nicht das zu tun, woran man glaubt. Was einem das Herz wirklich bewegt.

Jeder Tag beginnt mit einem neuen kleinen Traum, den wir gut gehütet in uns hegen. Lieber Menschen bewundern, die den Mut in sich tragen, ihre Träume zu leben. Was ist der wahre Reichtum in Bezug auf das, was wir erleben. Das dicke Bündel Geld in der Tasche oder die Emotion, die uns niemals alleine sein lässt. Die ich nicht erwerben, sondern nur erleben kann. Genau dieser Moment zeichnet das Leben aus. Viele begreifen es viel zu spät, dann, wenn das Leben bereits vorbeigezogen ist. Kein Rabe mehr nach dir kräht. Darum nutze jetzt deine Zeit, sei das, was dein Herz innerlich schreit. Lebe Dein Leben, deinetwegen.