Die Sonne im Gesicht

die-sonne-im-gesicht

Noch einmal scheine hell und schön,
umwogen von der herrlichen Wärme,
das eigene Gemüt geborgen und wohl,
das Schmunzeln verteilt im Gesicht,
mein Herz blüht auf und verliert,
den liebevollen Gedanken an Dich,
mir wird es warm ums Herz.

Ziehe den Finger durch das Himmelsbild,
zeichne ein großes Herz und denke an dich,
es sind die Spätsommertage fürs Gemüt,
ein später Frühling, der innerlich blüht,
die Gedanken fliegen frei und wild umher,
auf der Reise zu dir, in Gedanken bei dir,
sehne mich leidenschaftlich nach dir.

Die frische Luft weht mir um das Gesicht,
der lauwarme Spätsommerwind ist fein,
weich streicht er an den Wangen entlang,
nur das gefühlte Glück ist, was zählt,
freue mich so sehr an diesem Tag,
dein Herz ein Stückchen weiter zu erklimmen,
auf den mir noch unbekannten Pfad.

Gedankliche Augenblicke festgehalten,
nicht nur für diesen Augenblick,
was wir daraus machen liegt auf der Hand,
eine nicht endende Geschichte im Jetzt,
getragen im Herzen für den Moment,
als persönlicher inniger Reisebegleiter,
der uns immer wieder zueinander führt.