Ein Monat

ein-monat

Worte, die ich dir schreibe,
sind von Gefühlen getragen.
Momente, die wir erleben,
die uns zeitlos erscheinen,
Leidenschaft, die wir tragen,
niveauvoll für uns fangen.

Wir haben uns viel zu sagen,
als wären viele Jahre vergangen,
doch ist bisher in all den Tagen,
erst ein voller Monat vergangen,
wie ist nur die Zeit an uns vergangen,
schön, dass es uns gibt.

Mein Dasein einen Sinn ergibt,
sich in meinem Gemüt erstreckt,
Wonne in mich fortan kehrt,
bei dem Gedanken an uns,
unsere Zukunft etwas Echtes ist,
es so vieles zu erleben gibt.

Hände, die ineinander schlingen,
sich halten, stützen und fangen,
in der Zeit, als sie begannen,
sich als Blüte der Geborgenheit,
fest und zärtlicher zu halten,
scheinbar für eine Ewigkeit.