Ernte in Sicht

ernte-in-sicht

Die Saat in der Hand,
weit auf das Feld gestreut,
in der Hoffnung hegend,
dass die Ernte ertragreich ist,
das Dorf mit Leben füllend,
weit über den Horizont hinaus,
die Tage vergehen bis dahin.

Der große Tag ist gekommen,
die Blicke richten sich auf das Feld,
es sprießen die Ranken zum Himmel,
alles steht satt im leuchtenden Grün,
die Tage haben es gut gemeint,
der Samen wurden nicht umsonst,
über die Weiten der Felder verteilt.

Saftig grün, soweit man blicken kann,
die Halme tanzen ein Spiel im Wind,
wie Meereswellen am Küstenstrand,
ein Schauspiel im Wind gespielt,
die Richtung, die eingeschlagen wird,
alles bewegt sich aneinandergereiht mit,
als unruhige Gischt über das Feld.

Der Tag wird kommen, in dem das Grün,
abgelöst wird durch die Reife der Frucht,
die ersehnte Ernte, die bevorsteht,
das Wetter war dafür wohlgesonnen,
riesige Freude macht sich breit,
ein großes Erntefest, das bevorsteht,
welch Glück sich ergibt für dieses Jahr.