Geduld

geduld

Nicht nur eine Tugend, ein Verlangen, das Disziplin und Zielstrebigkeit in sich trägt. Große Ziele miteinander vereint, weite Wege, die man bestreitet, im Reinem mit sich ist. Die Geduld es abverlangt, wahre Werte zu sehen, an seine Ziele glaubt, auch wenn sie in dem empfundenen Moment noch so fern. Seine Ziele zu erreichen, der wahre Wunsch in uns ist. Gehegt wird von uns selbst, unser starker Willen zeigen wird. Vereinte Kraft, die sich entfalten wird, wenn unsere Ziele ernsthaft und klar.

Geduld es abverlangt, in die Zukunft zu sehen, den Weg dorthin zu gehen, mit allem, was dazugehört. Es leichter ist, nicht diesen Weg zu gehen, verleiten lässt, andere Dinge zu sehen. Sich ablenken lässt, Ziele werden trüb, wenn die eigene Kraft nicht die Disziplin erbringt, die gefordert ist, Großes zu tun. Seinen Wünschen und Träumen naht, immer wieder einen Schritt auf der Leiter, deren Höhe wir bestimmt, Stufe für Stufe, deinen Weg bestimmt. Mit der Zielstrebigkeit und Geduld, mit Erfolg und Freude erreicht wird.

Gewöhnt man sich wirklich daran oder ist es ein Bann, den man eingeht, eine Herausforderung, die niemals steht und täglich begleitet, in die Irre führt. Mit Verführungen und Tollerei, vieles leicht, vergisst man dabei nur die Zeit, die vergeht, und von seinem Ziel immer mehr entfernt. Der Moment kommt, an dem man sich besinnt, wenn es dafür schon zu spät, was wäre gewesen wenn. Ich die Geduld gehabt, in mich vereint meine Ziele verfolgt, um glücklich zu sein. Jeder es selbst bestimmt, mit welcher Gewichtung er die Zukunft wiegt.