Innerliche Stimme

innerliche-stimme

Der ständige gedankliche Gesprächspartner im Hinterkopf, so viele Themen, die bewegen. Die richtige Strategie es zu finden gilt, durch die anfordernden Wellen zu bestehen. Ein stürmisches Unterfangen, die Umgebung rundherum, viel abverlangt, einschränkt in der Freiheit, die man liebt. Ein Käfig, in dem man lebt, die Gedanken gefesselt sind, es kein Leben ist, das für die Zukunft bestimmt ist. Ein Ende zu finden, wenn die Möglichkeiten eng gesteckt sind. Es Tatkraft und Entschlossenheit abverlangt, nur dann kann das Ziel erreicht sein. Es darf dabei niemals vergessen sein, das eigentliche Reiseziel.

So viele Aufgaben und Ideen schlummern vor sich hin, warten auf den richtigen Moment, die Freiheit zu erfahren. Sich voll und ganz zu entfalten, sich weit über alles hinweg zu erstrecken. Es immer wieder Geduld bedarf, eine Tugend, die einem Sieger nicht unbedingt liegt. In der Hinsicht gab es viel zu erlernen, mit Strategie im Gepäck und Vernunft nicht überstürzt durch Wände zu fliegen. Zu fokussieren, was man wirklich anstrebt, auch wenn der Weg oft einiges abverlangt und seine Zeit in Anspruch nimmt.

Das Resultat am Ende zu sehen, zu spüren und innerlich im Frieden zu sein. Die Ideen, Wünsche und Träume entfalten, ist es jetzt klar, worin das wahre Leben besteht. Kein Tag soll am Ende des Lebens in Erscheinung stehen, was wäre geschehen, wenn ich es doch nur probiert hätte, einfach versucht. Nein, das ist der Weg, den ich gehen muss. Zumindest habe ich es dann versucht und kann mit stolzer Brust und aufrechtem Gang durch mein Leben schreiten.

Als Gladiator und stolzer Mann, der mit eigener Kraft alles geschafft hat und hinter sich hat, was auch immer ihm im Weg stand. Aus Steinen baue ich Brücken, wo andere eine Flut sehen, setze ich die Segel, im Sturm drehe ich mit dem Wind. Kein Ziel bleibt unerreicht, es ist die Vorstellungskraft und die dafür nötige Disziplin, die inne herrscht. Es ist alles auf dem Weg, es herrscht die innerliche Stimme, die uns reflektiert und uns immer wieder infrage stellt. Ein Garant dafür, nicht unüberlegt in eine falsche Richtung gehen.