Kommunikation

kommunikation

Worte gedanklich verfasst, in einer Sprache vereint. Die Situation verändern kann, gar stimulieren und Freude bringend. Emotional verfasst, gesagt herangetragen, seinen Gegenüber beeinflussen wird. Wie wir kommunizieren, bleibt uns selbst überlassen, was wir damit bewirken, sollten wir nicht dem Zufall überlassen. Selten hat man die Möglichkeit, Wogen zu glätten, wenn erst einmal des Wortes Dolch durch das Innerste fährt. Gedrehte Klinge tiefe Verletzungen mit sich führt. Klaffende Wunde nicht nach außen zu sehen. Darum überlege gut, welche mit Worten getragene Klinge du aus der Scheide ziehst. Jemanden zu umgarnen oder viel mehr einen Feind in deinem Gegenüber siehst.

Worte, die berühren, verletzen und in die Enge treiben. So ist Sprache nicht zu verstehen. Es sehr viel schöner ist, mit Worten andere zu tragen. Hoffnung zu geben, in einem schweren Moment da zu sein. Die Sinne der Liebsten zu laben, schöne Erinnerungen zu schaffen. Es ist so leicht, schöne Worte zu sagen, alle Sorgen zu lösen, wenn die Perspektive richtig eingestellt ist. Anders betrachtet eine andere Sicht entsteht, in der vielleicht vieles leichter erscheint. Alles ist nun nicht mehr so schwer. Durch Kommunikation getragen, die Worte fliegen umher, treffen wohlsinnig ins Gemüt. Dein Gegenüber sich besser fühlen wird.

Nimm dir die Zeit, deine Worte gewählt zu sagen. Es deine Zukunft schmieden wird, es ein Teil deiner Zukunft ist. Alles wieder auf dich treffen wird in dem Moment, an dem der Zeitpunkt der richtige ist. Ist ein gutes Gefühl, wenn man dabei positiv reflektiert wird. Getragen durch die überdachten Worte, die einen einst verlassen haben. Selbst getragen zu werden, hinausgeführt zu werden, auf die Terrassen, die aus Worten geschaffen.