Meine Sinne geraubt

meine-sinne-geraubt

Betörende Sinne, angestimmt in trauter Umgebung, Feuer entfacht, in Liebe getränkt. Leidenschaft geweckt, in den Himmel gereicht. Spüre deine Wärme, deinen Körper, deine Sinne. Ein Siegeszug der Liebesnacht, in der wir uns zuteil, offen warmherzig, entgegen gelacht. Liebe deinen Duft, dein Lächeln, deinen Mut. Mir zu begegnen auf so wundervolle Art.

Leidenschaft uns beide umgibt, in uns lebt, ein Räuber ist, der unsere Schätze aus der Verborgenheit zieht, nicht mehr Herr meiner Sinne bin, sie wurden geraubt. Verführerischer Duft, der mir in die Sinne steigt. Berühre dich lieb und zart, deine Sinne stimme, einem Zauber gleich, du dich fallen lässt. Einen Streich von zarter Hand wie du es spürst, ich es an deinem Körper sehen kann. Deine Sinne ebenfalls in die Irre führt, fallend in eine zarte Hand, geborgen, zu fühlen keine Angst. Liebe dich umgibt.

Schöner Augenblick, der unsere Sinne betört, für die Ewigkeit gespeichert wird. An traurigen Tagen wiederkehrt, der Moment, der uns Glück und Liebe gebracht hat, sinnlicher Moment, für unsere gemeinsame Ewigkeit. Meine Liebe gehört dir, lass uns es genießen, wenn es unsere Sinne raubt.