Nebel

nebel

Nebel ziehen durch das kalte Land, immer dicker wird das Gewand, das getragen wird zu dieser Zeit. Der Winter sich nun langsam zeigt, klirrende Kälte uns umgibt. Schön, wenn sich meine Liebste an mich schmiegt. Wärme spendend dem Winter zum Trotz, gemeinsam ist es warm, die Kälte nicht siegen kann. Trautes Glück die Düsterkeit besiegt, die Nebel schwinden lässt, es keine Kälte mehr gibt.

Zusammen es keine Nebel mehr gibt, die Wärme in uns scheint, es wahre Liebe ist, die uns stärkt, wir sind für immer vereint. Gerüstet für die Zukunft, die Sonne scheint, alles um uns herum klarer wird. Der Nebel zieht sich immer mehr zurück, auch in der Kälte um uns herum Schönheit steckt. Besonders, wenn der eine oder andere Sonnenstrahl immer mehr Flächen entdeckt. Es ist wunderschön, Neues zu sehen, einst im Nebel versteckt, gefunden, entdeckt, von der Sonne geweckt, noch einmal in voller Tracht in der Sonne lacht, bevor der Nebel wiederkehrt.