Pelzkirsche

pelzkirsche

Eine Frucht aus der Fantasie, wie sie denn nur schmecken mag im Mund. Gar sich in alle Winkeln verteilen wird, wenn der Biss sie zum Platzen bringt. Der Fruchtsaft aus ihr dringt. Reizt es all unsere Geschmackssinne, oder ist es fad. Spielen die Sinne verrückt, oder ist es nur ein komischer Augenblick, ein einmaliges Erlebnis, das es nicht zu wiederholen gilt. Spielen unsere Lippen verrückt, wenn der Pelz, der die Kirsche umgibt, unsere Lippen berührt. Oder ist es leidenschaftlich weich. Geschmeidig zart, einer zärtlichen Berührung gleich. Wie Lippen, die liebkosen, zart und weich.

Gibt es einen Kern, der gehüllt getragen in ihr steckt. Oder ist sie nur nach außen schön. Verlockendes Gebilde, wie ein Gemälde, deren Schönheit schon vom Weitem zu sehen. Weiche Formen es ziert, Rundungen, die in Vollendung gewogen, die Harmonie runden. Ein Meisterwerk ist zu sehen, einzigartig in der Fantasie gebildet. Gedanken, die anderen fern, ein Züchter man selbst ist, der diese Früchte zum Leben erweckt. Frech gekreuzt, vermischt, alles ist wahr, was ihr euch selbst denkt. Alle Farben zu sehen, die ihr euch wünscht. Jeder Geschmack trifft, den ihr euch gewünscht.

Welche Früchte ihr wohl seht, ist es zusammen ein Gericht? Etwas Gesundes, eine Sünde oder gar pure Leidenschaft, die ihr versprecht. Es verlockend ist, zu wissen, dass es so viele Früchte gibt, die zusammen hervorragend sind. Es die Mischung ist, die geschmacklich den Vulkan entfacht, ein Erlebnis, eine Heiterkeit. Die nach mehr verlangt, ihr seid zu zweit. Den Moment in eurer Innerstes schließt, die Faszination, die ihr in diesem Augenblick erlebt. Vereint euch in dieser Situation ausgesetzt, es der Nektar ist, der euch zusammenführt.