Regentanz

regentanz

Die schwüle Luft ist durchsiebt, die Temperatur abgekühlt. Die heißen Tage waren wunderschön. Ein anfänglicher Sommer, wie er sprichwörtlich im Buche steht. Die Hände in die Höhe, den Kopf weit in den Himmel gestreckt. Die Regentropfen prasseln auf die Stirn, beginne zu tanzen und genieße die frische Luft. Alles ist wieder frisch, nehme einen tiefen Atemzug und freue mich über diesen Regentag. Ein Tanz im Regen, wie wunderbar, nach so langen, heißen Tagen ist diese Abkühlung auch an der Zeit. Genieße in vollen Zügen, begeistert und fröhlich und das, obwohl die Sonne heute verborgen bleibt.

Wolkenschleier machen ein trübes Bild am Himmel, alles ist verdeckt. Als schwämme eine dicke Suppe über den Gestirnen der Menschen, die darunter stehen. Dennoch ist das Lachen in den Gesichtern nicht zu verstecken, die vergangenen sonnigen Tage sind gespeichert und zeigen sich nach außen hin. Doch die Aussichten für die kommen Tage sind schön. Der Regentanz hat nur heute sein Festival, ab morgen ist es wieder schön. Passend zum Wochenende gehen wir wieder in den Straßen und Gassen. Liegen auf den Terrassen oder sitzen im Eiscafé. Liegen am Strand oder Baggersee und genießen wieder die lauen Sommertage und Nächte. An denen weit und breit keine Schleier zu sehen sind.

Doch heute wird im Regen getanzt, die Rassel ausgepackt und herzlich gelacht über den Regentag. Stampfe fest mit den Füßen auf der Straße und genießen das Manifest der sommerlichen Erfrischung. Alles wird gewaschen und benetzt. Die Pflanzen getränkt und wieder starkgemacht für die heißen Sommertage und Nächte, die bevorstehen. Noch ein tiefer Atemzug der frischen Luft. Gestärkt für den Tag und mit klarem Verstand in den Tag. Ich freue mich drauf, zu sagen, ade lieber Regentanz, heute ist wieder ein Sommertag.