Rhythmus in den Straßen

rhythmus-in-den-strassen

Die Wagen sind gespannt, das Publikum erwartungsvoll. Laute Musik mit dicken Bässen liegt in der Luft. Die Spannung steigt, noch steht der Zug. Alle sind gespannt auf das farbenfrohe Fest. Alle sind nur leicht bekleidet, das keinen wundert, es ist Sommer und zudem ein farbenfrohes Fest. Die Regenbogenfarben werden als Symbol getragen, ein weltweites Signal, das jeder versteht. Es ist der Tag, auf den sich alle Teilnehmer freuen, das Alter,die Hautfarbe, Sexualität und Nationalität haben kein Gewicht. Es ist das Fest der Freiheit und der Gleichstellung aller Menschen, welche Vorlieben sie auch immer vertreten. Es ist ein Kollektiv der Harmonie, bei denen alle zusammen sind. Sich der Musik und den verschiedenen Klängen hingeben und miteinander sind.

Es gibt immer einen, der den Anfang macht, für seine Freiheit einzustehen. Oft mit einem traurigen Schicksal behaftet, ein weiter Grund, gemeinsam aufzustehen, um Farbe zu zeigen. Sich auf der ganzen Welt zu vereinen und der Intoleranz und der Missgunst ein Ende zu setzen. Es ist wieder an der Zeit, durch die Straßen zu tanzen und nach vorne zu sehen. In lachende Gesichter zu blicken und die Liebe zu spüren, die durch die bunten Straßen in der Innenstadt ziehen. Es ist so wundervoll, die Harmonie zu erblicken, die sich in einem bunten Meer durchgängig durch die Straßen zieht.

Traditionell soll dabei nicht vergessen sein, wofür hier alle Paradiesvögel in den Straßen stehen. Die elektronische Musik soll durch die Straßen beben, jeden wachrütteln, der bisher weggesehen und sich nicht betroffen gefühlt hat. Es hat mit uns Menschen zu tun, es geht um ein gemeinsames miteinander leben, Liebe, Glück und Zufriedenheit. Im Mantel der Freiheit gehüllt, der sich über die ganze Welt erstreckt. Dieser Tag ist es wert, aufzustehen und mit Liebe und Musik seinen Mitmenschen ein Lächeln zu schenken. Lebensweisen zu respektieren und mit erhobenen Haupt und herausgestreckter Brust gemeinsam durch die Straßen zu gehen. Wir freuen uns darauf und werden mit Regenbogenfarben die grauen Straßenzüge schmücken.

Das Glas Prosecco in der Hand, das das Prickeln dieses Tages untermalen soll. Ein Prost, ein eleganter Schwung zur Musik, den Liebsten in der Hand, ein Lächeln zum Nachbarstand und der respektvolle Umgang mit jedermann. Darum versteckt euch nicht in den Höhlen, sondern fangt an, Farbe zu bekennen. Die Welt ist groß genug für uns alle. Mit diesen Zeilen mache ich einen ersten Schritt, schwarz auf weiß festzuhalten, was wir uns wünschen, und es gilt. Die gemeinsame Zukunft zu gestalten und Frieden und Liebe zu schüren nicht nur im eigenen Land. Sonder die Welt als Ganzes zu sehen. Ich freue mich drauf und wünsche euch ein wunderschönes Fest. Das noch lange in den Herzen der Menschen innehalten wird.