Schattenspiele

schattenspiele

Diffuses Licht scheint gebündelt an die Wand, hebe meine Hand, die Finger krümmen sich. Eine Figur entsteht, völlig unbedacht, die Fantasie spielt verrückt. Es spielt sich so leicht in diesem Licht, das die Schatten an die Wände wirft. Wie ein Blick in die Wolken, deren Gebilde sich immer wieder neu erfinden, so ist es auch bei den Schatten an der Wand. Es kommt eine zweite Hand hinzu, ob sie sich vereinen oder voneinander bewegen, das wird sich im Lichte zeigen.

Ein seltsames Spiel, das dort an der Wand geschieht. Oft ist es schwer zu erkennen, welcher der vielen Finger gerade an oberster Position liegt. In sich verschlungen es immer wieder neue Gebilde ergibt. Ein Fingerspiel, im Licht zum Vorschein getragen. Die erfahrenen Gedanken aus dem Inneren sprechen. Welche Erinnerungen wir sehen, was durch die verschlungenen Gebilde zu sehen ist. Jeder von uns nimmt die Schatten anders war. Oft jedoch weicht es gar nicht soweit ab, von dem, was der andere sich gedacht in diesem Moment.

Sollte wohl öfter mit den Schatten spielen, um zu erfahren, was mein Gegenüber sieht, gar versteht in diesem Moment. Eine faszinierende Erfahrung, deren ich zuteil werden darf. Und das Schöne daran, alles spricht in dem Moment aus der Hand. In das rechte Licht gerückt, verspielt, entzückt und zugleich fragend. Alles nur ein Spiel oder liegt in der Tiefe des Schattens mehr begraben. Ich werde es ab jetzt öfter ansehen. Bin gespannt, was es dabei alles zu entdecken gibt. Vielleicht ungeahnte Ideen, die tief verborgen in einem sind.