Schmückende Stadt

schmueckende-stadt

Eine sich schmückende Stadt auf die besinnliche Zeit vorbereitet, eine prachtvolle Fichte richtet als Prunksymbol für Liebe und Einigkeit. Nächstenliebe und Geselligkeit, Lichter erhellen die finstere Nacht, für jeden ein Lichtlein leuchtet wird. Wünsche und Gedanken in den Himmel ragen, getrieben durch Hoffnung und Besinnlichkeit. Menschen durch die Straßen wirren für den einen Moment, der für viele mehr als ein Geschenk, etwas Besonderes ist.

Ein Wunsch von vielen ist die Zweisamkeit, die Abende zu genießen, sich geborgen fühlen. Nicht jeder ist dazu bereit, sich ganz und gar fallen zu lassen, seinen Gefühlen freien Lauf zu lassen. Sich zu öffnen für die Zweisamkeit. Gedanken teilen, nicht alleine sein, Pläne schmieden, zusammen sein. Ich wünsche mir, dass jedem diese Erfahrung zuteil sein wird, ein Wegbegleiter ist, die Erfahrung ist es wert. In der Zeit, in der die Liebe herrscht.

Der Duft frisch gebrannter Mandeln liegt in der Luft, Stände mit Lebkuchen, Maronen und vielen Leckereien. Die Erinnerung in uns ruft, diese Augenblicke in unser Herz zu schließen, tief und inne für die Ewigkeit. Glück und Frohsinn machen sich in unserem Gemüt breit, nimmt einen festen Platz in uns ein, lädt dazu ein, unsere Liebe zu teilen mit den Liebsten an unserer Seite, die Gegenwart zu teilen. Denkt nicht nur an euch selbst, viel mehr an eine Melodie, die in euch spielt und euch zeigt, wie schön die Liebe ist, wenn ihr euch fallen lasst, in Harmonie getragen. Seid bereit für die gemütliche Zeit, besinnlich, mit Liebe, Freude und Zweisamkeit.