Sinnesrausch

sinnesrausch

Weit weg in der Einsamkeit,
Gedanken über mich hinweg,
liegen in der Zukunft und im Jetzt,
so wunderbar durcheinander,
Gedankentanz auf dem Karussell,
alles dreht sich um einen selbst,
nur nicht den Halt verlieren.

Träume schweben nebenher,
durchdringen Wände und Räume,
kennen keine Grenzen um sich,
fliegen kunterbunt wild umher,
keine Regeln, die jetzt gelten,
alles ist erwünscht und erlaubt,
freie Gedanken im Sinnesrausch.

Ziehe mein gedankliches Schwert,
schneide den schönsten Gedanken,
aus der Vielzahl heraus und lebe,
Gefühle werden darauf getrimmt,
den Gedanken bereits zu erleben,
zu erfahren, wie schön er sein wird.

Verletzen werde ich mich nicht.
Es geht tatsächlich um einen selbst,
wie lange liegt das bisher zurück,
Blicke fokussiert auf sich zu lenken,
wertzuschätzen, wie wertvoll man ist,
mit jedem Blick aufs Neue entdeckt,
fast vergessen, wie wichtig das ist,
Sinnesrausch entfaltet sich.