Sterbend schön

sterbend-schoen

Gereift unter fürsorglicher Pflege,
Sonne aufgesogen, prächtig entfacht,
eigene Farben zur Geltung gebracht,
gelockt mit herrlicher Blüte fein,
doch nur für eine gewisse Dauer,
bis der Schnitt das Leben trennt,
und ein weiterer Abschnitt beginnt.

Gewaschen, entzupft und gelegt,
mit Gleichgesinnten zusammen,
die das gleiche Schicksal erleben,
am selben Tag noch zügig verlegt,
eine unbestimmte Reise beginnt,
Gefilde der Händler und Feilscher,
die mit Sehnsucht alle erwarten.

Geschulte Augen blicken auf und ab,
kein Winkel bleibt dabei unentdeckt,
die Vielzahl ist dabei enorm und schön,
Individualität gegenüber der Norm,
nur die Schönsten werden gewählt,
zu einem Bund geformt, alle schön,
das neue Ziel wird bestimmt.

Am Ziel angekommen ist keine Zeit,
alles muss sehr zügig vorangehen,
in eine Vase platziert und geschmückt,
in Wasser getränkt für diesen Moment,
für ein paar schöne Stunden zu Tisch,
die Romanze ins Detail abrunden,
dieser Augenblick, sterbend schön.