Wechselbad

wechselbad

Die Stimmung liegt brach, die wahren Gefühle verborgen. Die Sonne scheint, alles ist so wunderschön. Nur im Herzen ist die Leidenschaft nicht gestimmt, Großes zu vollbringen, die Richtung ist nicht klar. So viele Gedanken, die durch alle Sinne strömen, Ideen und Wege, die sich auftun. Es ist nicht leicht, in solchen Momenten klar zu sehen. Es ist an der Zeit seinen Fokus wieder zu schärfen, die Ziele zu verfolgen, die im Verborgenen liegen und nach Freiheit schreien.

Scheinbar ist der klare Blick getrübt, nichts ist für die Zukunft klar zu sehen. Kann nicht erkennen, was mir das Glück bringt, wohin die tatsächliche Reise geht. Schwimme im emotionalen Bad der Sinne. Die eigene Kreativität an dieser Stelle nicht sehr hilfreich ist, es sind so viele Möglichkeiten und Ideen, die einen stetigen Vormarsch verhindern. Ich muss darauf achten, nicht die Richtung zu verlieren, in der meine Ziele sind.

Was ist nur alles passiert, wie die Zeit verrinnt, Augenschlag um Augenschlag vergeht jeder Moment, den ich erleb. Blickt man einen Augenblick zurück, ist man selbst erstaunt, was alles hinter einem liegt. Was davon war wirklich geplant, gewollt oder nicht, es ist nun mal so, wie es ist. Es soll dabei keine Energie verloren gehen, es gilt, den Moment zu leben, in die Zukunft zu sehen. Nicht in der Vergangenheit zu schwelgen, zu überlegen, was wäre geschehen, wenn ich das eine oder andere hätte anders gemacht.

Genau eben das Jetzt, das passiert zeichnet mich aus, macht aus mir das, was ich jetzt bin. Eine starke Persönlichkeit mit einem scharfen Sinn. Ich nutze diese Stärke, um wieder in die richtige Richtung zu gehen. Meine Reise noch lange nicht zu Ende ist. Es gibt noch so vieles zu sehen, zu erleben, das wahre Leben eben. Ich schließe meine Augen, um wieder klare Ziele zu sehen, nichts lenkt mehr ab am Wegesrand. Ich kenne den Weg und freue mich darauf. Es ist wunderbar, einen Schritt nach dem anderen zu gehen.